SPECIALS

PRÄSENZ- & ABGRENZUNGSARBEIT FÜR SCHAUSPIELER/INNEN

           „Schauspieler erzählen Geschichten, von denen Menschen verzaubert werden. Sie berühren und entführen uns in andere Welten.“

Der Markt für Schauspieler ist kleiner geworden, umso wichtiger ist es, dass sie ihre Fähigkeiten auf höchstem Niveau halten oder ihre Möglichkeiten erweitern können.

Der schmale Grat an Sensibilität, Authentizität und kritischer Selbsteinschätzung sind immer wieder wichtige Themen für einen gelungenen Auftritt.

THE CHANGE   ermöglicht, eigene Fähigkeiten gezielt zu verbessern, neue Stärken kennenzulernen und für sich zu erschließen.

 


Hier gibt es verschiedene Arbeitsbereiche zu unterscheiden:

  • Abgrenzungsarbeit:

Für die Psyche eines Schauspielers kann es eine enorme Anstrengung sein, zwischen Realität und Spiel zu differenzieren.

 THE CHANGE sensibilisiert die Wahrnehmung von Resonanz- und Abgrenzungsproblemen des eigenen Systems gegenüber den verschiedensten Rollen.

Durch dieses bewusste Wahrnehmen entsteht die Möglichkeit zu erkennen, was die jeweilige Rolle, in die ein Schauspieler eintaucht, mit seinem eigenen Selbst und seiner eigenen Lebensgeschichte zu tun hat.

Frühe Prägungen, Erfahrungen und Erziehungsstile haben hierbei maßgeblichen Einfluss.

THE CHANGE   bearbeitet diese Konflikte und löst sie auf.

Ungelöste Konflikte in diesem Bereich können zu gesundheitlichen Problemen, bis hin zu Burn Out, führen.


  • Persönlichkeits- & Präsenzarbeit:

Die Präsenz von Schauspielern auf der Bühne hängt davon ab, wie sie sich selbst sehen und wie sie sich mit einer Rolle identifizieren können.

Nur wenn sie sich in einer Rolle sicher fühlen, können sie sich wirklich öffnen, den einzelnen Zuschauer erreichen, berühren und faszinieren und somit in Kommunikation und Austausch mit  dem Publikum gehen.

THE CHANGE   lässt eigene Blockaden, Widerstände und  Denkmuster erkennen und bietet die Möglichkeit, diese zu hinterfragen. Dadurch wird die Präsenz von Schauspielern in Bewusstheit, emotionaler Sicherheit und Selbstvertrauen ermöglicht.

Bewusstheit, emotionale Sicherheit und Selbstvertrauen ermöglichen selbstbewusstes und  charismatisches Spielen einer Rolle, in Freiheit und Authentizität.

Ziele der Abgrenzungs- und Präsenzarbeit:

– Gesundes Ein- und Aussteigen in Rollen

– Neue Möglichkeiten des Selbstausdrucks

– Stärken Ihrer inneren Klarheit, Ihres Selbstvertrauens und Ihres Selbstbewusstseins

– Aufspüren verborgener kreativer Talente

– Klare Organisation des eigenen Denkens und realistische Selbstwahrnehmung


Dieses Special biete ich aufgrund meinen vielschichtigen Erfahrungen mit Schauspieler/innen in meinem mehrjährigen Umfeld als Theater-Schneidermeisterin und in Verbundenheit zum Mainfranken Theater Würzburg an.



Tanja Gottlieb, Praxis für Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz, Energetische Psychologie & Online Therapie